Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Echo der Zeit

MP3-Datei

Heftige Kämpfe in Abidjan

In der westafrikanischen Elfenbeinküste liefern sich die Truppen der beiden Widersacher um das Präsidentenamt heftige Kämpfe. Hunderttausende sind auf der Flucht. Die humanitäre Lage sei besorgniserregend, sagen IKRK-Leute vor Ort.

Erneute Proteste und Gewalt in Syrien

Syriens Präsident Baschar al Assad versuchte am Mittwoch, die Protestierenden in seinem Land zu besänftigen. Doch das ist ihm nicht gelungen. Nach dem Freitagsgebet gingen trotz eines riesigen Polizeiaufgebots in vielen Städten Tausende auf die Strasse. Die Polizei reagierte erneut mit Gewalt.

Japan stellt sich auf langfristige Verseuchung ein

Vor drei Wochen begann die Atomkatastrophe in Japan. Mittlerweile tritt Radioaktivität in grossen Mengen aus den Reaktor-Ruinen aus. Jetzt hat die japanische Regierung gesagt, die Evakuierung des Katastrophengebiets sei langfristig angelegt. Was heisst das?

Russland setzt weiterhin auf Atomenergie

Die Katastrophe von Fukushima bringt viele Länder dazu, ihre Atompolitik zu überprüfen. Russlands Atomkonzern «Rosatom» aber will sich mit dem Bau und Verkauf von Atomkraftwerken ins Ausland gar bis zu einem Drittel des AKW-Weltmarktes sichern. Eine wirkliche Sicherheitsdebatte über die Atomenergie findet in Russland nicht statt.

Die Spur der Briefbombe führt nach Italien

Hinter dem Briefbomben-Attentat in Olten stecken offenbar anarchistische Kreise aus Italien. Darauf deutet ein Bekennerschreiben am Tatort hin. Die Briefbombe hatte eine alarmierend grosse Sprengkraft. Und: was weiss man von diesen Anarchisten?

Ausgesteuert - Porträt einer Betroffenen

Am Freitag ist das neue Regime bei der Arbeitslosenversicherung in Kraft getreten. Dieses hat zum Ziel, die ALV zu sanieren: Leistungen werden gekürzt, Lohnabzüge und Arbeitgeber-Beiträge erhöht. Auf einen Schlag verlieren rund 16'000 Menschen ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld. Eine von ihnen ist Linda Hauri.

Neue Taktik der USA im Kampf gegen Steuerbetrug

Die US-Behörden nehmen derzeit kleinere Finanzinstitute und unabhängige Vermögensverwalter ins Visier. Vier Vermögensverwalter, die früher für die CS arbeiteten, wurden wegen Beihilfe zu Steuerhinterziehung angeklagt. Das könnte auch für die Schweizer Grossbanken Konsequenzen haben.

Joiz - hat der neue TV-Sender Chancen?

Interaktivität ist gross geschrieben beim neuen Schweizer Jugend-Fernsehsender Joiz. Und er will ganz anders sein als die bisherigen. Joiz ist seit Montag im Internet und im digitalen Kabelnetz zu empfangen. Aber hat er auch Chancen?

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.