Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Echo der Zeit

MP3-Datei

Ex-Bundesanwalt Erwin Beyeler sieht sich als Opfer

Erwin Beyeler verfehlte das absolute Mehr für seine Wiederwahl um fünf Stimmen. Beyeler ist enttäuscht und spricht von einem politischen Entscheid. Einschätzungen aus dem Bundeshaus.

Ist die Stelle als Bundesanwalt ein Schleudersitz?

Die Mehrheit der Bundesversammlung hat kein Vertrauen mehr in Erwin Beyeler. Reicht das aus, um den höchsten Ankläger im Land quasi zu entlassen? Antworten gibt Rainer J. Schweizer, Professor für öffentliches Recht an der Universität St. Gallen.

Griechische Regierung vor dem Ende?

Der Druck von der Strasse und von der politischen Opposition wird immer grösser. Die Regierung wird heftig kritisiert wegen des harten Sparprogramms. Nun wird spekuliert über einen baldigen Rücktritt von Ministerpräsident Giorgos Papandreou und die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit.
 

Katastrophale Menschenrechtslage in Syrien

Das Uno-Hochkommissariat für Menschenrechte übt harte Kritik an der Menschenrechtslage in Syrien. Der heute veröffentlichte Bericht spricht von ausufernder Gewalt durch syrische Sicherheitskräfte gegen Zivilisten.
 

Ständerat erhöht Rahmenkredit für die Kultur

Die Kultur ist dem Ständerat etwas wert. Kultur, die leicht Gefallen findet, bekommt einfacher Unterstützung als kulturelle Experimente. Mehr erhalten Heimatschutz, Denkmalpflege und der Film. Enttäuscht ist die Kulturstiftung Pro Helvetia.
 

«Art Unlimited» an der Art Basel

Die Art Basel ist die wichtigste Messe für moderne und zeitgenössische Kunst. Grosse, sperrige Arbeiten finden in der Experimentierhalle «Art Unlimited» Platz, und dort finden sie auch ihre Käufer.
 

Ambrì-Piotta auf dünnem Eis

Der Eishockeyclub Ambrì-Piotta kämpft ums Überleben. Es fehlen 1.5 Millionen Franken. Dabei geht es um mehr als nur um einen Sportclub in der Leventina.
 

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.