Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Bei der Myriad Group AG ist der Umsatz in der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2010 auf 57,9 (VJ 62,9) Mio USD gesunken. Die Lizenzeinnahmen lagen bei 38,1 (29,8) Mio USD, die Einnahmen aus dem Servicegeschäft bei 19,8 (33,1) Mio USD, teilte der Handy-Software-Hersteller am Mittwoch mit.
Der Bruttogewinn wird mit 40,7 (38,7) Mio USD ausgewiesen. Das operative Ergebnis auf Stufe EBITDA erreichte 12,6 (11,5) Mio USD. Es errechnet sich daraus eine EBITDA-Marge von 21,8% nach 18,3% im Vorjahr. Der EBIT liegt bei 0,28 Mio nach einem Verlust von 25,4 Mio USD im Vorjahreszeitraum. Das Reinergebnis beträgt 0,062 (VJ -28,6) Mio USD.
Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen einen leichten Umsatzrückgang von 3% bis 5%. Hauptursache dürften hierbei Währungseinflüsse - nämlich ein schwächerer Euro gegenüber dem Dollar - sein.
Langfristig zeigt sich Myriad weiter zuversichtlich. Dank zwei neuen Aufträgen seit Jahresbeginn (u.a. Telefonica) und dem Potential für weitere ähnliche Deals sowie neuen Produktlancierungen später im Jahr bzw. im ersten Halbjahr 2011 rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 15-20% für die beiden Geschäftsjahre 2011 und 2012.
ps/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???