Navigation

Novartis: Halbe Influenza-A(H1N1)-2009-Dosis bietet ausreichenden Schutz

Dieser Inhalt wurde am 17. November 2009 - 07:20 publiziert

Basel (awp) - Der Impfstoff Influenza A(H1N1) 2009 der Novartis AG ist wirksamer als bisher angenommen. Eine einzige Dosis von 7,5 Mikrogramm des gegenwärtig in den USA zugelassenen Impfstoffs ohne Adjuvanz, Influenza A(H1N1) 2009, biete Erwachsenen und Personen im Alter von über 65 Jahren einen ausreichenden Impfschutz. Zudem habe sich auch das Adjuvanz MF59 als gut verträglich erwiesen und könne möglicherweise den Impfstoffvorrat von Novartis vervierfachen. Dies habe die Auswertung erster Studiendaten mit 4'000 Probanden ergeben, teilte Novartis am Dienstag mit.
Im Weiteren hätten die Daten gezeigt, dass eine einzige Dosis von 3,75 Mikrogramm des A(H1N1) 2009 Impfstoffs mit dem Adjuvanz MF59 bei Kindern im Alter von 3-8 Jahren sowie bei Erwachsenen im Alter von 18-64 Jahren und Älteren ebenfalls wirksam sei.
Bisher müssen in den USA gemäss den Bestimmungen der Gesundheitsbehörde FDA Erwachsene und Personen ab einem Alter von 65 Jahren mit einer einzigen 15-Mikrogramm-Dosis des Impfstoffs geimpft werden. Für Kinder bis neun Jahre sind zwei Impfungen mit einer Dosierung von 15 Mikrogramm im Abstand von vier Wochen vorgesehen.
"Die vielversprechenden Daten legen den Schluss nahe, dass möglicherweise viel mehr Leute mit dem gegenwärtigen Impfstoffvorrat geimpft und damit mehr Leute früher gegen die aktuelle Pandemie geschützt werden können", wird Andrin Oswald, CEO von Novartis Vaccines and Diagnostics, in der Mitteilung zitiert. Die Daten würden weiter das Potenzial des Adjuvanz MF59 zur "Streckung" des Impfstoffs belegen.
rt/uh/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?