Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Novartis AG hat von der russischen Gesundheitsbehörde die Zulassung für das Medikament Gilenia (Fingolimod) bei Multipler Sklerose (MS) erhalten. Russland sei damit das erste Land, das Gilenia als neuartiges Arzneimittel seiner Klasse registriert habe, teilt der Pharmakonzern am Freitag mit. Die Markteinführung soll Anfang 2011 erfolgen.
Novartis erwarte einen entsprechenden Entscheid der US-Gesundheitsbehörde FDA im September 2010, heisst es weiter. Weitere Zulassungsgesuche seien weltweit eingereicht worden.
Gilenia ist ein einmal täglich oral einzunehmendes Medikament gegen wiederkehrende MS-Schübe. Rund 85% der MS-Patienten würden an dieser Form der Erkrankung leiden.
rt/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???