Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIEN (awp international) - Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV hat sich mit einer Kapitalerhöhung rund 725 Millionen Euro als Nettoemissionserlös verschafft. Wie das Unternehmen am späten Montagabend in einer ad-hoc-Mitteilung erklärte, platzierte OMV rund 27 Millionen neue Aktien zum Preis von je 27,50 Euro. Der erste Handelstag für die neuen Aktien werde voraussichtlich der 8. Juni sein.
Bestehende Aktionäre hätten ihre Bezugsrechte zu rund 65 Prozent ausgeübt. Die Staatsholding ÖIAG und der Grossaktionär IPIC hätten jeweils ihre Bezugsrechte vollständig ausgeübt. Damit bleibe die ÖIAG-Beteiligung an der OMV bei 31,5 Prozent und der Anteil des IPIC-Staatsfonds aus Abu Dhabi an der OMV bei 20 Prozent. Die übrigen Aktien waren wegen des starken Interesses bei den Investoren "deutlich überzeichnet", teilte das Unternehmen weiter mit./gp/DP/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???