Navigation

OIL/Ölpreis behauptet an der Nymex die Marke von 70 USD

Dieser Inhalt wurde am 21. Mai 2010 - 22:09 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Ölpreis hat sich zum Wochenausklang an der Nymex von den anfänglichen Verlusten erholt und die Marke von 70 USD zurückerobert. Nachdem es anfänglich zunächst weiter nach unten ging, sorgte im Verlauf der deutliche Anstieg an Wall Street auch beim Ölpreis für eine Erholung. Der nun führende Juli-Kontrakt schloss dennoch mit einem Abschlag von 1,1% bzw 0,76 USD bei 70,04 USD. Das Tageshoch lag bei 71,23 USD und das Tagestief bei 69,00 USD.
Der Ölpreis ist in den vergangenen Wochen deutlich unter Druck geraten, so ein Teilnehmer. Hintergrund sei die Sorge, dass sich die Griechenland-Probleme in der Eurozone ausweiten könnten und es damit zu einer Belastung der weltweiten konjunkturellen Erholung kommen könnte. Vor drei Wochen notierte der Ölpreis noch bei 87,15 USD, der bis am Vortag führende Juni-Kontrakt fiel bis auf 64,24 USD zurück. Das entspricht einem Minus von 22%. "Der Ölmarkt war einfach überhitzt", so ein Marktteilnehmer. Der Preis sei immer weiter gestiegen und habe dabei die fundamentalen Daten ignoriert. Der Ölpreis nähere sich nun dem Niveau an, welches den Fundamentaldaten entspreche, fügte der Beobachter hinzu.
DJG/DJN/ros

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?