Navigation

OIL/Ölpreis erholt sich an Nymex leicht - Knapp unter 70 USD

Dieser Inhalt wurde am 19. Mai 2010 - 20:52 publiziert

NEW YORK (awp international) - Nachdem im Handelsverlauf am Mittwoch erneut Sorgen in Bezug auf die Entwicklung der globalen Ölnachfrage den Ölpreis belastet hatten, kam es im späten Handel zu einer Erholung. Der Ölpreis schaffte wieder den Sprung an die Marke von 70 USD. Auslöser waren optimistischere Aussagen der US-Notenbank zur konjunkturellen Entwicklung in den USA. So rechnet die Fed für das Jahr 2010 mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 3,2% bis 3,7%, nach zuvor 2,8% bis 3,5%. Dagegen wurden die Prognosen für 2011 und 2012 unverändert belassen. Der Juni-Kontrakt auf ein Barrel der Sorte Light, Sweet Crude erhöhte sich um 0,7% bzw 0,46 USD auf 69,87 USD. Das Tagestief lag bei 67,90 USD, das Tageshoch bei 70,76 USD.
Dagegen traten die mit Spannung erwarteten wöchentlichen Lagerbestandsdaten etwas in den Hintergrund. Die Rohöllagerbestände in den USA sind in der Woche zum 14. Mai im Vergleich zur Vorwoche um 0,2 Mio Barrel gestiegen. Analysten hatten mit einem etwas stärkeren Anstieg um 0,5 Mio Barrel gerechnet. Wie das Department of Energy mitteilte, verringerten sich die Lagerbestände an Mitteldestillaten wie Diesel und leichtes Heizöl wider Erwarten um 1,0 Mio Barrel. Hier war ein Anstieg um 1,0 Mio Barrel erwartet worden.
Die Lagerbestände an Benzin sanken um 0,3 Mio Barrel, während die Prognose auf ein Minus von 1,1 Mio Barrel gelautet hatte. Die Kapazitätsauslastung der US-Raffinerien belief sich auf 87,9% nach 88,4% in der Vorwoche.
DJG/DJN/ros

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?