Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Ölpreis hat am Donnerstag an der Nymex deutlich zugelegt und ist über die Marke von 79 USD gesprungen. Im Verlauf markierte der Ölpreis bei 79,42 USD den höchsten Stand seit Mai. Auslöser war ein Bericht, wonach sich auf dem Atlantik erneut ein Tropensturm gebildet habe. Nach den Berechnungen des National Hurricane Center wird sich der Sturm in Richtung des Golfs von Mexiko bewegen. Der führende September-Kontrakt auf ein Barrel Leichtöl der Sorte WTI erhöhte sich um 3,6% bzw 2,74 USD auf 79,30 USD. Das Tagestief lag bei 76,16 USD.
Die ersten Unternehmen hätten bereits mit dem Abzug von Mítarbeitern begonnen, hiess es am Markt. So teilte Royal Dutch Shell mit, dass man alle nicht benötigten Mitarbeiter von den Ölbohr-Plattformen evakuiere. Daneben wurde der Ölpreis auch von der Rally an den Aktienmärkten beflügelt. Der September-Kontrakt handele nun am oberen Ende der jüngsten Handelsspanne zwischen 70 und 80 USD. Noch am Vortag hatten der überraschende Anstieg der wöchentlichen Lagerbestandsdaten und die Aussagen von Fed-Chairman Ben Bernanke das Sentiment belastet. Mit den möglichen Auswirkungen des Tropensturms auf die Ölproduktion im Golf von Mexiko würden die Anleger aber nun verstärkt auf einen steigenden Ölpreis spekulieren, hiess es. DJG/DJN/ros

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???