Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Ölpreis hat am Mittwoch deutlich zugelegt nachdem das Energy Department der USA einen unerwarteten Rückgang der Öllagerbestände veröffentlicht hatte. Der Settlementpreis des November-Kontraks auf ein Barrel Leichtöl der Sorte WTI stieg an der Nymex um 2,2% oder 1,68 USD auf 77,86 USD.
Die Rohöllagerbestände in den USA haben sich in der Woche zum 24. September im Vergleich zur Vorwoche um 0,5 Mio Barrel verringert. Analysten hatten im Durchschnitt nur mit einem Rückgang um 0,1 Mio Barrel gerechnet. Die Vorräte an Mitteldestillaten wie Diesel und leichtem Heizöl verkleinerten sich um 1,3 Mio Barrel. Hier war ein Anstieg um 0,4 Mio Barrel erwartet worden. Die Lagerbestände an Benzin sanken um 3,5 Mio Barrel, während die Prognose auf ein Plus von 1,1 Mio Barrel gelautet hatte. Kyle Cooper von IAF Energy Advisors sagte, der breite Rückgang der Lagerbestände sei etwas unerwartet und wirke etwas bullish.
Auch der fallende Dollar, der das Öl in anderer Währung verbilligt, habe zu dem Preisanstieg beigetragen, hiess es. Der Euro hatte erstmals seit April auf mehr als 1,3600 USD zugelegt.
DJG/DJN/gei

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???