Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Dienstag zeitweise auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete im Tief 71,09 Dollar. Zuletzt notierte WTI bei 71,88 Dollar und kostete damit 26 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um acht Cent auf 71,39 Dollar. Zeitweise wurde Brent mit 70,77 Dollar gehandelt.
Händler verwiesen auf den US-Dollar als Belastungsgrund, der in der Nacht zum Dienstag zeitweise zulegen konnte. An den Märkten nehme die Furcht vor einem Rückfall in die Rezession zu, hiess es. Vor allem Konjunkturdaten aus den USA, der weltgrössten Volkswirtschaft, hatten zuletzt immer wieder enttäuscht./bgf/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???