Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach dem kräftigen Schub am Vortag leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai kostete am Morgen 115,29 US-Dollar und damit 41 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) ging um 51 Cent auf 104,46 Dollar zurück.
Nach wie vor bestimmen die Unsicherheit über die Atomkatastrophe in Japan sowie die Entwicklung in Libyen das Geschehen. Neue Impulse könnten am Nachmittag die Öllagerdaten aus den USA liefern. Während sich die Ölbestände erhöht haben sollten, dürften die Benzinbestände gesunken sein, hiess es am Markt. Die Unsicherheit hat unterdessen das Ölhandelsvolumen an den Märkten in den vergangenen Tagen deutlich gedrückt. Einige Marktteilnehmer engagierten sich offenbar nicht mehr in diesem als riskant geltenden Markt. Sie hätten sich zum Teil auch in sicherere Anlagen, wie etwa Staatsanleihen, geflüchtet./jha/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???