Navigation

OIL/Ölpreise steigen auf neue Jahreshochs

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 07:10 publiziert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Montag auf neue Jahreshöchststände geklettert. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November stieg in der Nacht zum Montag auf bis zu 79,05 USD. Dies ist der höchste Stand seit November 2008. Zuletzt kostete WTI-Öl noch 78,73 USD und damit 20 Cent mehr als am Freitag. Ein Fass der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung stieg um acht Cent auf 77,07 USD.
Händler begründen die anhaltend feste Tendenz am Ölmarkt mit starken Unternehmenszahlen in der amerikanischen Berichtssaison. Die Daten deuteten auf eine spürbare konjunkturelle Erholung nach der schweren weltweiten Rezession hin, hiess es. Zugleich zeigen sich Experten aber auch skeptisch. Grund sind vor allem die nach wie vor hohen Lagerbestände an Rohöl und die schwache Ölnachfrage./bf/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?