Navigation

OIL/Preise drehen am Abend ins Plus

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 17:40 publiziert

NEW YORK/LONDON/WIEN (awp international) - Nach einer zunächst schwachen Tendenz haben die Ölpreise am Dienstagabend ins Plus gedreht. Vor allem die etwas bessere Stimmung an den Aktienmärkten habe sich auch am Ölmarkt bemerkbar gemacht, hiess es von Händlern. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni kostete zuletzt 77,32 US-Dollar. Das waren 52 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 44 Cent auf 80,56 Dollar.
Einen Tag nach dem überraschenden und gigantischen Rettungsschirm für finanzschwache Euro-Länder habe sich an den Märkten zunächst Ernüchterung breit gemacht, sagten Händler. Die Stimmung habe sich erst etwas gebessert, nachdem die US-Börsen etwas freundlicher tendiert hätten. Gleichwohl seien die Anleger nach wie vor nervös und der Handel schwankungsanfällig.
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist unterdessen deutlich gestiegen. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Dienstag kostete ein Barrel am Montag im Durchschnitt 78,08 US-Dollar. Das waren 1,67 Dollar mehr als am Freitag./bgf/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?