Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Montag im Mittagshandel uneinheitlich tendiert. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März kostete im Mittagshandel 88,40 US-Dollar und damit 71 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent legte hingegen um 20 Cent auf 97,80 Dollar zu.
Der Preis für Brentöl und WTI entwickelte sich damit noch weiter auseinander. Laut der Commerzbank war der Preisabstand zuletzt vor knapp zwei Jahren so hoch. Rekordhohe Rohöllagerbestände in den USA würden die WTI-Preise im Vergleich zum Brentpreis belasten. Angesichts der insgesamt positiven Marktstimmung und des Konjunkturoptimismus dürften die Ölpreise zunächst aber weiter steigen, erwartet die Commerzbank./jsl/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???