Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Das US-Verteidigungsministerium hat beim Flugzeugbauer Boeing eine milliardenschwere Modernisierung seiner B- 52-Langstreckenbomber geordert. Das Auftragsvolumen habe einen Wert von rund 11,9 Milliarden Dollar (8,7 Mrd Euro), teilte das Pentagon am Mittwochabend mit. Der Vertrag für die Überholung der Flugzeuge habe eine Laufzeit von acht Jahren.
Die Bekanntgabe der Grossbestellung folgt nur einen Tag nach der Meldung, dass die US-Marine (Navy) für ihre Flugzeugträger insgesamt 124 neue Kampfjets bei Boeing angefordert hat. Der Wert dieses Auftrags liegt bei 5,3 Milliarden Dollar.
Der B-52-Langstreckenbomber gehört zu den ältesten amerikanischen Kampfflugzeugen - sie wurden nur bis 1962 gebaut. Seitdem hat die US- Luftwaffe (Air Force) die Maschinen mehrfach technisch überholen lassen. Die mit maximalem Fluggewicht von 219 Tonnen schwersten Bomber der Welt sollen noch bis zum Jahr 2040 im Dienst bleiben.
Boeing ist für seine Passagiermaschinen bekannt, hat aber auch ein starkes Standbein in der Rüstung. Das Geschäft mit Kampfjets, Hubschraubern, unbemannten Drohnen und anderen Rüstungsgütern hatte sich in Krisenzeiten als stabiler Anker erwiesen.
Der Konzern streitet derzeit mit seinem europäischen Erzrivalen Airbus um den "Jahrhundertauftrag" der US Air Force für 179 neue Tankflugzeuge. Der Wert liegt bei mindestens 35 Milliarden Dollar, kann durch Nachfolgeaufträge und Wartung aber auch einen dreistelligen Milliardenbereich erklimmen./mcm/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???