PARIS (awp international) - Luftangriffe gegen Libyen können bereits in wenigen Stunden beginnen. Frankreich werde sich daran beteiligen, sagte Regierungssprecher François Baroin am Freitag dem Sender RTL. Der UN-Sicherheitsrat hatte in der Nacht den Weg dafür frei gemacht. Insbesondere Frankreich und Grossbritannien hatten sich für ein Eingreifen in Libyen stark gemacht. Deutschland hat sich der Stimme enthalten./kol/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.