Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Schweizerische Post, die Gewerkschaft Kommunikation und der Personalverband transfair haben sich bei ihren Verhandlungen zum Thema "beschäftigungssichernde Perspektiven" auf ein Massnahmenpaket für 2011 geeinigt. Dabei profitieren Mitarbeitende von einem Weiterbildungsfonds, einem Altersteilzeit-Modell sowie der Möglichkeit einer vorzeitigen Pensionierung, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung vom Dienstag. Das Paket enthalte auch bereits die Lohnmassnahmen für das Personal im GAV Post.
Die generelle Lohnerhöhung beträgt demnach 1%. Weiter übernehme die Post - wie bereits 2010 - den gesamten Arbeitnehmerbeitrag von 1% für die Sanierung der Pensionskasse Post. Für die individuelle leistungsabhängige Honorierung setze die Post 0,8% der Lohnsumme ein. Eine weitere Einigung betrifft den neuen, einheitlichen Sozialplan bei zukünftigen Restrukturierungen.
ps/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???