Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die rund 4300 Beschäftigten der Deutschen Postbank und ihrer Töchter erhalten mehr Geld und einen längeren Schutz vor Entlassung. Das ist das Ergebnis eines Tarifabschlusses, der nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am frühen Mittwochmorgen erzielt wurde. Demnach steigen die Gehälter und Ausbildungsvergütungen in zwei Schritten, zum 1. April 2011 um 2,2 Prozent und zum 1. April 2012 um weitere 2,4 Prozent. Der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen sei um zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2013 verlängert worden. Der neue Tarifvertrag habe eine Laufzeit bis zum 30. April 2013. "Das Ergebnis bringt den Beschäftigten mehr Sicherheit im Rahmen der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank ", sagte Verdi-Vorstandsmitglied und Verhandlungsführer Uwe Foullong laut Mitteilung./brd/DP/wiz1

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???