Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Precious Woods/GV: Allen Anträgen genehmigt - Basis für Turnaround geschaffen

Zürich (awp) - Die Aktionäre der Precious Woods Holding haben am Donnerstag an der Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. Das für die Ausgabe von Aktionärsoptionen reservierte bedingte Kapital wurde ersatzlos gestrichen, teilte das in der Waldwirtschaft tätige Unternehmen am Freitag mit. Gleichzeitig haben die Aktionäre die Erhöhung des bedingten Kapitals auf 72,5 Mio CHF von 60 Mio für die Ausgabe von Wandel- und Optionsrechten genehmigt. Die Erhöhung entspreche 250'000 neuen Aktien, so dass jetzt insgesamt maximal 1'450'000 Aktien ausgegeben werden können.
Darüber hinaus habe die GV mit einer Nennwertreduktion auf 1 CHF von 50 CHF pro Aktie die Kapitalmarktfähigkeit von Precious Woods wieder hergestellt. Es könne damit eine Kapitalerhöhung zum geeigneten Zeitpunkt ins Auge gefasst werden, heisst es weiter. Die Nennwertreduktion hat keinen Abfluss von Mitteln zur Folge und ändert nichts an der Wertigkeit der gehaltenen Aktien. Sie habe einzig die Verrechnung mit dem Verlustvortrag sowie die Umbuchung von Aktienkapital in die Reserven der Gesellschaft zur Folge. Zudem könne mit der Nennwertreduktion der hälftige Kapitalverlust beseitigt werden. Das Eigenkapital der Unternehmung bleibt konstant.
Der Verwaltungsrat der Gruppe wurde verkleinert und gleichzeitig erneuert. Daniel Girsberger und Rolf Jeker verzichteten auf eine Wiederwahl und Inge Jost hat aus beruflichen Gründen ihr Mandat niedergelegt. Künftig werde Claude Martin das neu gegründete Sustainability Advisory Committee leiten. Marga Gyger und Markus Breitenmoser wurden neu für drei Jahre in den VR gewählt.
Weiter bestätigte eine konsultative Abstimmung den bereits im Dezember 2010 gefällten Entscheid des Verwaltungsrats, Assets der Business Unit Zentralamerika zu Marktwerten und vorzugsweise mit einem Managementvertrag für Precious Woods zu veräussern. Es wird auch ein Verkauf an Aktionäre der Gruppe geprüft. Das dadurch freigesetzte Kapital werde vor allem zur Entschuldung und Liquiditätssicherung eingesetzt.
Mit den getroffenen Massnahmen sei eine solide Grundlage für den Abschluss des Turnaround im Jahr 2011 und die Realisierung des Fünfjahresplanes geschaffen, heisst es weiter. "Jetzt liegt es am Verwaltungsrat, an der Geschäftsleitung und an den Mitarbeitenden von Precious Woods, die Zukunft positiv zu gestalten", wird VR-Präsident Ernst Brugger zitiert. "Ein erstes wichtiges Ziel wurde erreicht: Es konnten bereits 5 Mio CHF in Form von Wandeldarlehen erfolgreich platziert werden."
mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.