Navigation

Presse: Telekom Austria will Festnetz und Mobilfunk fusionieren

Dieser Inhalt wurde am 12. November 2009 - 06:40 publiziert

WIEN (awp international/APA) - Telekom Austria (TA) will einem Pressebericht zufolge Festnetz und Mobilfunk künftig zu einem Unternehmen verschmelzen. Der Aufsichtsrat des österreichischen Telekomunternehmens habe dem Vorstand am Mittwoch den Auftrag erteilt, Modelle für diese grösste Strukturveränderung in der Unternehmensgeschichte der TA auszuarbeiten, berichtete die "Presse" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Die beiden Bereiche agieren bisher als zwei getrennte Aktiengesellschaften unter einem Holding-Dach.
Die Entscheidung solle in sechs bis acht Wochen fallen und die Chancen auf eine Realisierung seien sehr hoch, hiess es in dem Bericht. Die Fusion könnte demnach 2010 über die Bühne gehen. Vor der Umsetzung müssten auch noch die Aktionäre der Telekom auf einer ausserordentlichen Hauptversammlung grünes Licht geben. Für die Aktie würde sich nichts ändern, da der Gesamtkonzern an der Börse notiert./ivn/APA/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?