Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Nachfolger von AFG-Chef Edgar Oehler auf dem Posten des CEO soll spätestens an der Bilanzmedienkonferenz am 8. März bekannt gegeben werden. Dies versprach der noch CEO und Präsident des Verwaltungsrates Oehler im Gespräch mit der NZZ am Sonntag (NZZaS, Ausgabe 13.2.). Er selber sei noch bis 2012 als VRP gewählt. Was danach komme, hänge davon ab, ob er dann noch Aktien halte oder nicht, erklärte Oehler weiter.
Er mache sein Amt aber nicht davon abhängig, ob er noch Aktionär sei oder nicht, fügte er hinzu.
Der neue CEO solle freie Hand haben, in Absprache mit dem Verwaltungsrat auch Firmenteile verkaufen zu können. "Das Portfolio ist nie in Stein gemeisselt", so Oehler.
AFG stehe heute bezüglich Eigenkapital, Cash und Schulden sehr gut da. Die Gruppe schreibe 2010 wieder Gewinn.
gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???