Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Der Chemiekonzern BASF will an seiner Sparte Textil- und Lederchemie festhalten. "Wir wollten sie verkaufen, aber niemand hat einen Preis geboten, der die Werthaltigkeit des Geschäfts widergespiegelt hätte", sagte ein BASF-Sprecher der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe). Die Sparte erwirtschaftet laut "FTD" rund 400 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Der Zeitung zufolge soll beispielsweise der Leverkusener Konkurrenten Lanxess Interesse an der Lederchemie gehabt haben.
BASF hatte im Februar 2009 mitgeteilt, "strategische Optionen" für seine Textil- und Lederchemie zu prüfen. Parallel wurden die Kosten gesenkt und wenig nachgefragte Erzeugnisse mit mangelnder Profitabilität aus dem Sortiment genommen. Im zweiten Halbjahr 2009 habe das Geschäft dann die Gewinnzone erreicht und sei auch im vergangenen Jahr profitabel gewesen./she/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???