Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - China erwägt einem Pressebericht zufolge, die Übernahmeofferte des britisch-australischen Bergbaukonzerns BHP Billiton für die kanadische Potash Corporation kartellrechtlich zu prüfen. Auch der geplante Zusammengang der russischen Pottasche-Hersteller Uralkali und Silvinit könne wegen Auswirkungen auf China unter die Lupe genommen werden, berichtet die Zeitung "China Business News" am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise. China fürchte als weltgrösster Importeur von Pottasche eine weitere Konzentration seitens der Erzeuger. Allerdings sei es unklar, welche Schritte China unternehmen könne, um die Zusammengänge zu stoppen. BHP zufolge benötige sein 39 Milliarden Dollar schweres Angebot lediglich die Genehmigung der Behörden in Kanada und den Vereinigten Staaten. Pottasche wird als Düngemittel für saure Böden sowie zur Herstellung von Farben und Kaligläsern verwendet./RX/fn/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???