Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Showdown beim Solarunternehmen Conergy : Einem Pressebericht zufolge ist die Zukunft der TecDax-Gesellschaft weiter ungewiss. Die kreditgebenden Banken seien "tief entzweit" über die künftige Kapitalstruktur des Unternehmens, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD/Freitag) unter Berufung auf Kreise. Die Zeit für eine Lösung drängt. Bis Ende des Monats muss Conergy einen Kredit über 250 Millionen Euro refinanzieren. Beim Unternehmen hatte es zuletzt immer geheissen, dass dies gelingt - offen sei aber die Frage, zu welchen Konditionen.
Auslöser des Streit unter den Banken war laut Zeitung, dass die französische Societe Generale und die britische Barclays Bank aus dem Konsortium von 21 kreditgebenden Banken ausstiegen und ihre Schuldtitel dem Hedge-Fonds York Capital mit einem Abschlag von 70 bis 80 Prozent verkauften. York, am Vortag als möglicher Retter von Conergy an der Börse gefeiert, halte inzwischen 12,5 Prozent der Kredite.
Der Einstieg von York zum Schnäppchenpreis ins Kreditkonsortium stosse vielen der übrigen Banken sauer auf, weil sich die Interessenlagen nun verschoben haben. Ziel des Fonds ist es Medienberichten zufolge, die Schulden einmal in Eigenkapital umzuwandeln. Das aber würde den Anteil der bisherigen Aktionäre verwässern. Mit 37 Prozent grösster Conergy-Aktionär ist die Commerzbank , die auch gleichzeitig grösster Kreditgeber ist./nl/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???