Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN/DÜSSELDORF (awp international) - Die Fast-Food-Kette McDonald's verkauft in Deutschland immer mehr Burger - und peilt dadurch in diesem Jahr einen Rekordumsatz an. "In den ersten fünf Monaten liegen wir 4,5 Prozent über den Umsätzen im Vorjahreszeitraum", sagte McDonald's- Deutschlandchef Branislav Knezevic der "Wirtschaftswoche". Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro erzielt, 2010 könnte damit erstmals die Drei- Milliarden-Marke geknackt werden.
Die gute Entwicklung führt Knezevic auf steigende Kundenzahlen zurück. Dazu hätte auch die Ausweitung des Sortiments beigetragen. So komme etwa der seit Februar erhältliche vegetarische Burger sehr gut an. In Zukunft wolle McDonald's noch weitere vegetarische Gerichte anbieten und das Angebot um weitere Hühnchen-Produkte erweitern.
Für 2010 rechnet Knezevic mit rund 2.000 Neueinstellungen. In diesem und den folgenden drei Jahren will er zu den derzeit 1361 deutschen Filialen jeweils rund 30 neue Restaurants eröffnen. Auch die Zahl der Kaffee-Abteilungen McCafé sollen steigen. Derzeit gibt es in jeder zweiten Filiale solch eine Abteilung. In Zukunft wolle man testen, "ob McCafés auch selbstständig, also ohne Restaurantanschluss, funktionieren", meinte Knezevic./ftn/DP/ang

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???