Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Energieversorger Electricite de France (EdF) will einem Zeitungsbericht zufolge seine Erneuerbare-Energien-Tochter ENN ganz zurückkaufen. Dies berichtete die Zeitung "Le Monde", nachdem beide Unternehmen am Freitag vom Aktienhandel ausgesetzt wurden, nannte dafür aber keine konkrete Quelle und auch keinen Kaufpreis für den Anteil. EEN wird am Markt derzeit mit 2,8 Milliarden Euro bewertet, 50 Prozent liegen bei EDF.
Das Unternehmen kündigte eine Mitteilung im Verlauf des Freitags an. Ein Sprecher bestätigte, dass der Aufsichtsrat tage, wollte den Zeitungsbericht aber nicht kommentieren. Der spanische Energieversorger Iberdrola hatte vor einem Monat ebenfalls seine Ökostrom-Tochter zurückgekauft. EdF steht an der Börse seit der Atomkatastrophe in Japan massiv unter Druck und hat seither 15 Prozent an Wert eingebüsst. Das Unternehmen erzielt einen hohen Anteil seiner Energie nuklear. Dazu kommt eine politische Diskussion in Frankreich über steigende Strompreise./RX/nmu/dct/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???