Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Die französische Milliardärin Liliane Bettencourt und L'Oreal-Grossaktionärin ist Spekulationen über einen Verkauf ihrer Anteile am Kosmetikkonzern an den Schweizer Nestle-Konzern entgegengetreten. "Ich will die Unabhängigkeit von L'Oreal unterstreichen", sagte Bettencourt der Tageszeitung "Le Figaro" (Mittwochausgabe). L'Oreal brauche eine starke Struktur. Bettencourt war bislang immer gegen einen Verkauf ihrer Anteile am Kosmetikkonzern gewesen. Sie gilt als die reichste Französin und hält einen Anteil von etwa 31 Prozent an L'Oreal.
Bei der anstehenden Hauptversammlung von L'Oreal will Bettencourt sich für eine weitere Amtszeit im Aufsichtsrat wählen lassen. Es sei wichtig, sich für die Unabhängigkeit des Kosmetikkonzerns einzusetzen, sagte sie der Zeitung. Dies könne sie deutlich machen, indem sie weiterhin aktiv als Mitglied des Aufsichtsrates mitarbeitet.
Zuvor hatte der Nestle-Konzern erklärt, dass das Unternehmen künftig über eine Aufstockung der Anteile an L'Oreal entscheiden will. Die Schweizer halten derzeit 30 Prozent an dem französischen Unternehmen. Nach einem zehnjährigen Stillhalte-Abkommen darf Nestle die Anteile aber erst ab 2014 aufstocken./jkr/mne/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???