Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Hans Künzle, CEO der Nationale Suisse, weist die Kritik zurück, die Nationale Suisse versuche mit zu tiefen Preisen Umsatz zu generieren. "Natürlich wollen wir wachsen, aber das nur selektiv und profitabel. Wir haben ein sehr differenziertes Pricing, welches gute Risiken begünstigt und bei diesen auch zu tieferen Prämien führt", sagte Künzle im Interview mit der "Handelszeitung (HaZ; Ausgabe 22.09.). Nationale Suisse sei ein Qualitätsversicherer mit einem vorbildlichen Pricing.
Die Combined Ratio von Nationale Suisse habe sich in den letzen Jahren stärker verbessert als bei allen anderen Mitbewerbern und erreichte Ende 2009 für die Gruppe 97,4%, so Künzle weiter. Das sei ein gutes Niveau, das zudem Verbesserungspotenzial habe. Dabei hätten die Spezialversicherungssparten (Specialty Lines) einen bedeutend tieferen Schadensatz als undifferenziertes Retail- und KMU-Geschäft. Allerdings seien die Kosten für Beratung und Betreuung höher.
Das Kollektivlebengeschäft sei ein Beispiel für das solides Pricing der Gruppe, sagte Künzle. "Wir machen den Preiskrieg nicht mit und zeichnen Geschäfte nur, wenn sie profitabel sind." Darum sei dieses auch sehr kapitalintensive Geschäftssegment 2009 leicht zurückgegangen.
mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???