Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Der grösste deutsche Energieversorger Eon steht einem Bericht zufolge vor einer Zeitenwende. Der neue Vorstandschef Johannes Teyssen plane einen grundlegenden Konzernumbau, durch den die Grosstöchter Eon Energie in München und Eon Ruhrgas in Essen an Bedeutung verlieren werden, hiess es in einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) ohne Nennung von Quellen. Die Düsseldorfer Holding, die bislang über dem Tagesgeschäft schwebt, solle zum operativen Zentrum ausgebaut werden.
Teyssen habe die Pläne Ende voriger Woche einem Führungszirkel des Konzerns vorgestellt, hiess es dem Bericht weiter. Ein Sprecher des Konzerns bestätigte der Zeitung lediglich, dass das "Steering and Leadership" getaufte Programm vorsieht, die bislang sieben Konzernsparten durch fünf global gesteuerte Kerneinheiten zu ersetzen: Kraftwerke, Gasbeschaffung (Ruhrgas), Handel, Erneuerbare und Energieforschung. Daneben soll das Endkundengeschäft in mehr als einem Dutzend Landesgesellschaften aufgehen.
"Es handelt sich um ein Diskussionspapier, die Details müssen in den nächsten Wochen noch ausgearbeitet werden", sagte der Sprecher der Zeitung. Das komplette Strategiepaket werde der Vorstand wie geplant im Herbst präsentieren. "FTD"-Informationen zufolge ist die Vorstellung für die zweite Septemberhälfte geplant./zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???