Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Führende Stahlhersteller wollen nach einem Bericht des "Handelsblatts" (HB/Montag) abermals die Stahlpreise anheben. ArcelorMittal plane eine Preisanhebung für das wichtige Vorprodukt Warmbreitband von fünf Prozent auf rund 620 Euro je Tonne, schreibt die Zeitung unter Berufung auf einen Manager des Stahlkonzerns. Auch die kleineren deutschen Konkurrenten ThyssenKrupp und Salzgitter würden dem Beispiel folgen, heisse es in Unternehmenskreisen. Die Stahlhersteller begründeten die neuerliche Preiserhöhung mit der starken Verteuerung der Rohstoffpreise. Betroffen wären von höheren Stahlpreisen vor allem die Branchen Automobil- und Maschinenbau./kf/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???