Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hamburg (awp) - Der Finanzvertrieb AWD hat im abgelaufenen Jahr ein hohes Defizit eingefahren. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD; Vorabdruck Ausgabe 17.03.) wird AWD für 2009 bei der Muttergesellschaft Swiss Life Holding AG einen Verlust von 92 Mio CHF vor Zinsen und Steuern (Ebit) abliefern. Damit ist das Defizit mehr als doppelt so hoch wie der Verlust von 41 Mio CHF, mit dem AWD schon 2008 die Swiss-Life-Zahlen belastete. Im Jahr 2007 hatte das Unternehmen noch ein positives Ebit von 83 Mio EUR nach deutschem Bilanzstandard erwirtschaftet.
Die tiefroten Zahlen der deutschen Vertriebstochter tragen zu einer insgesamt unerfreulichen Entwicklung für Swiss Life bei. Das Unternehmen werde seinen Aktionären für 2009 nur 2,50 CHF ausschütten, hiess es in Schweizer Assekuranzkreisen gemäss der FTD. Im Jahr davor waren es noch eine Nennwertrückzahlung von 5,00 CHF. Swiss Life und AWD wollten zu den Informationen keine Stellung nehmen, so die FTD.
Swiss Life wird den Jahresabschluss 2009 am 30.03.2010 präsentieren.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???