Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HERZOGENAURACH (awp international) - Der Sportartikelhersteller Puma hat 2009 mit weniger Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Kosten im Zusammenhang mit dem laufenden Sparprogramm und die Schliessung von Läden lasteten auf dem Gewinn. Doch es wurden auch insgesamt weniger Schuhe oder Trikots verkauft als im Sportjahr 2008, das von der Fussball-Europameisterschaft und den olympischen Sommerspielen geprägt war. Wie Puma am Mittwoch mitteilte, sank der operative Gewinn (EBIT) von 325,4 Millionen Euro auf 192,4 Millionen Euro.
Der Überschuss ging von 232,8 Millionen auf 128,2 Millionen Euro zurück. Der Umsatz verringerte sich von 2,524 Milliarden auf auf 2,461 Milliarden Euro. Damit lag der Konzern unter den Markterwartungen. Im vierten Quartal waren wegen zusätzlicher Schliessung von Läden noch weitere Sondereffekte aufgetreten. Den Aktionären will Puma eine Dividende von 1,80 Euro je Aktie zahlen und damit 2,75 Euro im Vorjahr./she/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???