Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KÖLN (awp international) - Der auf Geschäftskunden spezialisierte Telekomanbieter QSC hat nach einem starken zweiten Quartal seine Prognose für 2010 angehoben. In diesem Jahr will QSC einen Free Cashflow von mehr als 25 Millionen Euro erwirtschaften, bislang waren mehr als 22 Millionen Euro geplant. Ausserdem soll sich der Konzerngewinn auf mehr als 16 Millionen Euro verdreifachen (Vorjahr 5,5 Mio Euro), wie das Unternehmen am Montag in Köln mitteilte. Für Umsatz und Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stellt QSC nach wie vor eine Steigerung in Aussicht.
Im zweiten Quartal übertraf das im TecDax notierte Unternehmen die Erwartungen von Analysten. Der Umsatz legte auf 104,9 Millionen Euro zu nach 103,7 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBITDA stieg auf 19,7 Millionen Euro (Vorjahr: 19,0 Mio Euro). Unterm Strich verdiente QSC 4,3 Millionen Euro nach 1,1 Millionen Euro im Vorjahr. Der Free Cashflow im zweiten Quartal verdreifachte sich auf 7,6 Millionen Euro nach 2,6 Millionen Euro im Vorjahr./ang/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???