Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Solothurn (awp) - Die Regiobank Solothurn hat im Geschäftsjahr 2010 den Gewinn bei einer deutlichen Ausdehnung der Geschäftstätigkeit steigern können. Der Bruttogewinn erhöhte sich um 2,7% auf 17,9 Mio CHF, der Reingewinn um 3,7% auf 6,8 Mio CHF. Die Bilanzsumme erhöhte sich nicht zuletzt dankm einem starken Wachstum der Kundengelder um 6,7% auf 1,98 Mrd CHF.
Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft erhöhte sich mit einem Plus von 0,4% auf 27,8 Mio CHF nur leicht, wie die Regiobank am Freitag mitteilte. Das Zinsgeschäft bekam den Margendruck sowie die Absicherungskosten für Zinsänderungsrisiken zu spüren. Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft konnte die Bank den Erfolg um 16,0% auf 5,1 Mio CHF erhöhen, während im Handelsgeschäft ein Erfolg von 1,8 Mio CHF (+9,2%) resultierte.
Die Kundengelder erhöhten sich zum Vorjahr um 6,8% auf 1,44 Mrd CHF, was die Verantwortlichen auf das hohe Vertrauen der lokalen Kundschaft zurückführen. Dagegen stiegen die Ausleihungen mit einem Plus von 4,2% auf 1,72 Mrd CHF etwas langsamer, wobei das Wachstum vollumfänglich bei den Hypothekarkrediten anfiel.
Nach der 2010 durchgeführten Kapitalerhöhung sowie einer deutlichen Zuweisung an die Reserven hat die Bank ihr Eigenkapital um rund 26% erhöhen können. Die Einwohnergemeinde der Stadt Solothurn als Hauptaktionär hält nach der Kapitalerhöhung noch etwas über 20% der Aktien.
tp /uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???