Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Solohturn (awp/sda) - Die Regiobank Solothurn hat im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres den Reingewinn um 1,5% auf 3,2 Mio CHF gesteigert. Der Bruttogewinn sank wegen des schwierigen Zinsumfeldes jedoch um 6,3% auf 8,4 Mio CHF.
Zu spüren bekam die Bank das tiefe Zinsniveau und den harten Konkurrenzkampf. Der Erfolg aus dem Zinsgeschäft lag in der Berichtsperiode bei 13,5 Mio CHF oder 3,9% tiefer als im Vergleich zum Vorjahr, wie die Regiobank Solothurn am Freitag mitteilte.
Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft kletterte um 25,7% auf 2,5 Mio. Franken. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft nahm um 3,3% auf 0,9 Mio CHF zu.
Die Bilanzsumme erhöhte sich um 4,7% auf 1,94 Mrd CHF. Als "besonders erfreulich" bewertete die Regiobank den Verlauf der Kapitalerhöhung. Die Eigenmittel stiegen um 20,3% auf 145,3 Mio CHF. Für das Gesamtjahr erwartet die Bank einen Geschäftsgang im Rahmen des Vorjahres.
ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???