Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Autobauer Renault rechnet mit einer langen Durststrecke auf dem europäischen Markt, plant aber dennoch Milliardeninvestitionen in Frankreich. Nach Einschätzung der Konzernspitze wird die Branche auf dem alten Kontinent bis 2016 nicht an die Absatzzahlen aus dem Vorkrisenjahr 2007 herankommen. "Der Markt ausserhalb Europas treibt das Wachstum", erklärte Renault am Mittwoch in einem Strategieausblick. Zwischen 2010 und 2016 erwarte man dort ein Plus von knapp 50 Prozent. In den BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China hätten sich die Verkaufszahlen zuletzt in zehn Jahren vervierfacht.
Um neuen Markterfordernissen gerecht werden zu können, will Renault bis 2013 rund 5,7 Milliarden Euro in seine Standorte investieren. 40 Prozent der Summe solle in Frankreich selbst zu Einsatz kommen./aha/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???