Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Autobauer Renault hat nach einem rabenschwarzen Jahr 2009 die Kurve gekriegt. Der bereits Ende vergangener Woche angekündigte Absatzrekord 2010 werde sich voraussichtlich in einem Umsatzplus von 15,6 Prozent niederschlagen, kündigte das Unternehmen am Montagabend an. In absoluten Zahlen entspreche dies einem Umsatz von 38,97 Milliarden Euro. Die endgültigen Zahlen würden jedoch erst am 10. Februar veröffentlicht.
Im Krisenjahr 2009 war der Renault-Umsatz um 10,8 Prozent auf 33,71 Milliarden Euro gesunken. Zudem musste das Unternehmen trotz der Abwrackprämien in vielen europäischen Ländern einen Riesenverlust von 3,068 Milliarden Euro verkraften. 2010 dürfte sich die operative Marge der gesamten Gruppe nach vorläufigen Angaben von minus 1,2 auf plus 2,8 Prozent gedreht haben./aha/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???