Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Republic Airways will 80 Airbus A320neo kaufen

PARIS (awp international) - Der Flugzeugbauer Airbus steht vor einem Milliardenauftrag über 80 Exemplare seines neuen Kassenschlagers A320neo. Die Muttergesellschaft der US-Fluggesellschaft Frontier Airlines, Republic Airways, will 40 Exemplare der A320neo und 40 Maschinen der kürzeren Variante A319neo bestellen, wie die EADS-Tochter Airbus beim Abschluss einer Grundsatzvereinbarung am Mittwoch auf der weltgrössten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mitteilte. Laut Preisliste kommt der Auftrag auf einen Gesamtwert von sieben Milliarden US-Dollar (4,9 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich.
Republic Airways entschied sich dabei für das Leap-X-Triebwerk des französischen Herstellers CFM, der zur Hälfte dem US-Konzern General Electric gehört. Als Alternative stand das PW1100G der United-Technologies-Tochter Pratt % Whitney zur Wahl, an dem der Münchner Triebwerksbauer MTU mitarbeitet. Beide Modelle sollen den Treibstoffverbrauch der neo-Versionen im Vergleich zur herkömmlichen A320-Familie um 15 Prozent senken helfen./stw/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.