Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BAD NEUSTADT (awp international) - Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum ist dank deutlich gestiegener Patientenzahlen mit einem Gewinnanstieg ins neue Geschäftsjahr gestartet. "Die guten Zahlen im ersten Quartal sind eine sehr gute Ausgangslage, um unsere Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2011 zuverlässig zu erreichen', sagte Finanzvorstand Erik Hamann bei Vorlage der Zahlen am Donnerstag. Die Zahlen und der Ausblick kamen an der Börse gut an. Vorbörslich stieg der Kurs um mehr als 2 Prozent.
2011 wird unverändert ein Umsatzplus von vier Prozent auf 2,65 Milliarden Euro erwartet. Der Konzerngewinn vor Minderheiten soll auf 160 Millionen Euro steigen, wobei der Überschuss in einer Bandbreite von fünf Prozent um diesen Wert schwanken kann.
Der Marktanteil sei 2010 weiter ausgebaut worden. Wie die im MDax-notierte Gesellschaft weiter mitteilte, stieg der Konzerngewinn um 10,8 Prozent auf 38,0 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse kletterten dank einem prozentual zweistelligen Plus bei den Patientenzahlen in den ersten drei Monaten um 3,7 Prozent auf 647,2 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich um 8,1 Prozent auf 50,6 Millionen Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 51,06 Millionen gerechnet. An die Aktionäre soll eine Dividende von 0,37 Euro nach 0,30 Euro im Vorjahr ausgeschüttet werden.
Ende 2010 beschäftigte der MDax-Konzern 38.058 Mitarbeiter. Das sind 1176 mehr als im vergangenen Jahr. Rhön-Klinikum zählt neben den zum Medizinkonzern Fresenius gehörenden Helios-Kliniken und dem Konkurrenten Asklepios zu den drei grossen privaten Krankenhausbetreibern in Deutschland./ep/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???