Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Roche Holding AG hat mit einer zweiten Phase-III-Studie für Lucentis bei diabetischem Makulaödem den primären Endpunkt erreicht. Die Studie habe eine Verbesserung der Sehleistung gezeigt, und die Studienergebnisse würden mit jenen der ersten Phase-III-Tests übereinstimmen, die vergangenen Monat publiziert worden seien, teilt der Pharmakonzern am Montag mit.
Der primäre Endpunkt der Studie habe gezeigt, dass nach einer Behandlungsdauer von 24 Monaten eine signifikant grössere Anzahl von Lucentis-Patienten mindestens 15 zusätzliche Buchstaben auf einer Buchstabentafel lesen konnten im Vergleich mit der Placebo-Gruppe, heisst es weiter.
Auch die wichtigsten sekundären Endpunkte seien mit einer statistischen Signifikanz erreicht worden, darunter die durchschnittliche Fähigkeit, die Buchstabentafel zu lesen, sowie bezüglich Schwellung der Retina.
Die Studiendaten werden gemäss Mitteilung weiter analysiert und Ende Mai am EURTEINA-Kongress in London vorgestellt.
Rund 10% aller Diabetes-Patienten würden über Zeit ein diabetisches Makulaödem entwickeln. Jährlich würden 75'000 neue Erkrankungen diagnostiziert. In den USA leiden rund 26 Mio Menschen an Diabetes; jährlich werden in der Altersgruppe ab 20 Jahren 1,9 Mio Neuerkrankungen verzeichnet.
rt/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???