Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Roche-CEO Severin Schwan bestätigt an der Generalversammlung vom heutigen Dienstag den Ausblick, den der Pharmakonzern anlässlich der Präsentation der Jahreszahlen 2010 Anfangs Februar abgegeben hat. So erwartet er für 2011 für den Konzern und die Division Pharma einen Verkaufszuwachs in lokalen Währungen im unteren einstelligen Prozentbereich, dies ohne die "nur schwer einschätzbaren Verkäufe von Tamiflu", wie er betont.
Während die Pharmadivision im Rahmen des Marktes wachse, rechne er für die Division Diagnostics 2011 wieder mit einem deutlich über dem Markt liegenden Verkaufswachstum, wie Schwan laut Redetext vor den Roche-Aktionären erklärt. Beim Kerngewinn will der Konzern ein Wachstum im hohen einstelligen Bereich zu konstanten Wechselkursen erreichen, dies trotz des zunehmend anspruchsvollen Marktumfelds und der Einführung einer Verbrauchssteuer in den USA.
Verwaltungsratspräsident Franz Humer bekräftigt gemäss Redetext zudem, dass die Dividende im laufenden Jahr im Einklang mit dem Wachstum des Kerngewinns pro Titel festgelegt werden soll.
Der VRP bestätigt vor den Aktionären auch die grundsätzliche strategische Ausrichtung und Fokussierung auf Innovation und die Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostika. "Ich bin überzeugt, dass die längerfristigen Perspektiven sowohl für die Pharmaindustrie, aber insbesondere für Roche ausgezeichnet sind," so der Präsident gemäss Text.
tp/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???