Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Roche Holding AG hat in einer zweiten Phase-III-Studie zu Avastin bei Eierstockkrebs positive Studiendaten erzielt. Die Studie zur Beurteilung der Behandlung von Eierstockkrebs mit Avastin zusammen mit einer Standard-Chemotherapie und anschliessend mit Avastin alleine habe den primären Endpunkt, die Verlängerung der Überlebenszeit ohne Fortschreiten der Erkrankung, erreicht, teilte der Pharmakonzern am Freitag mit.
Eine Beurteilung der Sicherheit habe ähnliche Nebenwirkungen gezeigt, wie sie auch in den zulassungsentscheidenden Studien beobachtet worden seien, heisst es weiter. Die Ergebnisse dieser Studie mit der Bezeichnung ICON7 sollen demnächst im Rahmen einer medizinischen Fachtagung vorgestellt werden.
Roche hatte bereits mit einer anderen Phase-III-Studie mit Avastin (GOG 0218), an der Frauen mit nicht vorbehandeltem fortgeschrittenem Eierstockkrebs teilnahmen, den primären Endpunkt des progressionsfreien Überlebens (PFS) erreicht. Diese Ergebnisse wurden im Juni auf der Jahrestagung der ASCO vorgestellt.
ch/rt/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???