Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Roche Holding AG hat bei der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA einen Zulassungsantrag (Biologics Licence Application, BLA) für trastuzumab-DM1 (T-DM1) bei Patienten mit vorgängig behandeltem, fortgeschrittenem HER2-positivem Brustkrebs beantragt. Der Antrag basiere auf Daten einer Phase-II-Studie, welche gezeigt hätten, dass T-DM1 bei einem Drittel der Patienten, die vorgängig durchschnittlich mit sieben Medikamenten behandelt worden seien, ein Schwinden des Tumors bewirkt habe, teilte der Pharmakonzern am Mittwoch mit.
Derzeit seien mehrere Phase-II- und Phase-III-Studien mit T-DM1 geplant, entweder mit dem Wirkstoff alleine oder in Kombination mit anderen Medikamenten, heisst es weiter.
T-DM1 ist ein sogenanntes Antikörper-Wirkstoff-Konjugat, auch bewaffneter Antikörper genannt, das Trastuzumab mit dem chemotherapeutischen Wirkstoff (DM1) kombiniert.
ch/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???