Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Pharmakonzern Roche hat in Grossbritannien einen Erfolg bei der Kostenerstattung für sein Krebsmedikament "Herceptin" verbucht. Der National Health Service (NHS) solle die Kosten der Behandlung bestimmter Patienten mit metastasierendem Magenkrebs übernehmen, empfahl das National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) am Mittwoch.
Bei Patienten mit einem hohen Niveau des sogenannten HER-2-Faktors habe sich der Herceptin-Antikörper Trastuzumab als kosteneffektiv erwiesen. Die Empfehlungen seien vorläufig, es werde noch eine zweite Beratungsrunde stattfinden, teilte NICE weiter mit.
NICE hat in England und Wales die Aufgabe, dem National Health Service (NHS) den Einsatz von Medikamenten zu empfehlen bzw davon abzuraten. Die Empfehlungen basieren vor allem auf Kostenanalysen und werden von anderen Regierungen und Krankenversicherungen aufmerksam verfolgt.
DJG/DJN/has/rio

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???