Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MOSKAU (awp international) - Auf Befehl von Kremlchef Dmitri Medwedew ist der einflussreiche russische Vizeregierungschef Igor Setschin als Aufsichtsratsvorsitzender bei Russlands grösstem Ölkonzern Rosneft zurückgetreten. Das berichtete die Moskauer Zeitung "Kommersant" am Dienstag. Setschin gilt als enger Vertrauter von Ministerpräsident Wladimir Putin.
Medwedew hatte alle ranghohen Regierungsvertreter angewiesen, ihren Platz in den Leitungsgremien von Unternehmen bis zum 1. Oktober zu räumen. Beobachter werten dies als Teil eines Machtkampfs zwischen den Lagern Medwedews und Putins vor der Präsidentenwahl 2012.
Die Anweisung Medwedews gehört zum Anti-Korruptionskurs, den der Präsident wiederholt angekündigt hatte. Der Staat solle sich aus der Wirtschaft zurückziehen, hatte der Kremlchef gefordert.
Aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge im Rosneft-Aufsichtsrat ist nach Angaben des "Kommersant" der Vizepräsident der VTB Bank, Sergej Schischin. Ein neuer Vorsitzender soll in der Jahreshauptversammlung am 10. Juni gewählt werden./am/bvi/DP/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???