Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BETHESDA (awp international) - Der weltgrösste Rüstungskonzern Lockheed Martin ist wieder gut im Geschäft. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 3 Prozent auf 11,4 Milliarden Dollar. Der Gewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12 Prozent auf unterm Strich 825 Millionen Dollar.
Der Gewinnsprung gelang dem Unternehmen nicht zuletzt durch Einsparungen. Konzernchef Bob Stevens kündigte am Dienstag weitere Anstrengungen an, um die Kosten zu senken. Das ganze Unternehmen ist gerade im Umbau: Zwei Sparten sollen verkauft, andere Firmenteile zusammengelegt werden.
Im Gesamtjahr traut sich das Unternehmen nun einen leicht höheren Gewinn als bislang zu. Während Lockheed Martin zuletzt mit seinem Satellitengeschäft und der Informationstechnik mehr verdiente, warfen die Kampfjets weniger Geld ab. Der Konzern stellt die F-16, F-22 und F-35 her./das/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???