Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Technologiekonzern Samsung ist optimistisch für die Entwicklung seiner Handysparte. Die Südkoreaner rechnen für das laufende Jahr damit, 25 Millionen Smartphones verkaufen zu können - viel mehr, als bisher angenommen. Für 2011 plant der nach eigenen Angaben zweitgrösste Handyhersteller der Welt sogar, den Absatz auf 50 Millionen zu verdoppeln, sagte der Chef der Samsung-Handysparte am Freitag während der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Für dieses Jahr war der südkoreanische Elektronikriese eigentlich von 18 Millionen verkauften Smartphones ausgegangen. Smartphones sind Handys, mit denen die Nutzer auch im Internet surfen sowie einfachere Computerprogramme benutzen können. Bei den Smartphones liegen die Koreaner hinter Nokia, Research in Motion, Apple und HTC. /RX/wag/enl/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???