Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liestal (awp) - Das Spezialitäten-Pharmaunternehmen Santhera wird am (heutigen) Montag an einer Fachtagung über zwei Studien mit Catena zur Therapie von Duchenne-Muskeldystrophie informieren. Die Resultate der zweijährigen Nachfolge-Studie "DELPHI-E" würden darauf hinweisen, dass Catena möglicherweise die Atemschwierigkeiten von Duchenne-Patienten in zunehmendem Alter verlangsamen könne, teilt das Pharma-Unternehmen am Montag mit.
Die Nachfolge-Tests waren eine 24-monatige "open-label"-Studie mit 19 Probanden, die zuvor an der einjährigen "DELPHI"-Studie teilgenommen hatten. Zwischen den beiden Studien hatten die Probanden im Durchschnitt für die Dauer von 21 Monaten kein Catena erhalten, heisst es weiter.
"Die Ergebnisse der zweijährigen Studie stimmen mit den Daten der zwölfmonatigen, placebo-kontrollierten 'DELPHI'-Studie überein und bestätigen deren Daten", wird Chief Medical Officer Thomas Meier in der Mitteilung zitiert. "Wichtig ist, dass die Ergebnisse die klinische Bedeutung des Endpunktes unterstützen, den wir in der laufenden 'DELOS'-Studie verwenden", heisst es weiter. In der Phase-III-Studie "DELOS" wird die Wirksamkeit von Catena auf die Atemfunktionen bei Duchenne-Muskeldystrophie weiter untersucht.
Die Ergebnisse der Erweiterungstudie werden - zusammen mit aktualisierten Informationen zu den "DELOS"-Tests - am 4. Internationalen Kongress für Myologie im französischen Lille vorgestellt.
Duchenne-Muskeldystrophie führt zu einer raschen Degeneration der Muskeln. An der Krankheit würden in den USA, der EU und in Japan rund 30'000 Menschen leiden. Die Häufigkeit der Erkrankung liegt bei rund eins zu 3'500 neugeborenen Knaben.
rt/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???