Navigation

SBB: Leiter Personenverkehr geht noch in Probezeit zurück zu Tourismus (AF)

Dieser Inhalt wurde am 26. Mai 2010 - 17:32 publiziert

(Meldung umfassend erweitert)
Bern (awp/sda) - Noch in der Probezeit und nach wenigen Tagen im Amt verlässt Leiter Jürg Schmid die SBB-Division Personenverkehr. Er kehrt als Direktor zu Schweiz Tourismus zurück, wie die SBB am Mittwoch mitteilte. Urs Schlegel, Leiter Immobilien bei der SBB, springt für Schmid ein.
Konzernleitungsmitglied Schlegel übernimmt den Spitzenjob ad interim, bis ein Nachfolger für den rasch abgesprungenen Schmid gefunden ist. Der Nachfolgeprozess ist gemäss SBB eingeleitet. Schlegels Stellung als Leiter Immobilien hält derweil sein Stellvertreter Laurent Staffelbach.
Nach der SBB-Mitteilung entschloss sich Schmid zum Rücktritt als Leiter Personenverkehr und Mitglied der Konzernleitung noch in der Probezeit. Er begründe den Schritt mit der Erkenntnis, dass die Aufgaben nicht seinen Vorstellungen ensprächen.
"Die gestalterischen Entfaltungsmöglichkeiten im Tourismus kommen meinen Neigungen und Stärken eher entgegen als das prozessorientierte und industrielle Umfeld" bei der SBB, wird Schmid in der Mitteilung zitiert.
Schmid kehrt als Direktor von Schweiz Tourismus zu seinem früheren Arbeitgeber zurück. Er hatte die Marketingorganisation vor seinem SBB-Intermezzo bereits zehn Jahre lang geleitet.
Schweiz Tourismus teilte mit, der Bundesrat habe die Wahl des neuen und alten Direktors durch den Vorstand an seiner Sitzung vom Mittwoch genehmigt. Der Findungsprozess für den neuen Direktor sei zwar weit fortgeschritten gewesen, die Ausgangslage habe sich aber nach dem Ausstieg Schmids bei der SBB geändert.
Der 47-jährige Schmid hatte seinen Job in der SBB-Konzernspitze erst am 17. Mai nach sechswöchiger Einarbeitungszeit übernommen. Bis dahin leitete Vincent Ducrot die Division interimistisch. Gewählt worden war Schmid im November 2009 als Nachfolger von Paul Blumenthal, welcher den Personenverkehr 10 Jahre lang geleitet hatte.
Auf der Teppichetage der SBB dreht sich das Personalkarussell in der letzten Zeit recht schnell. Mit Blumenthal schied das letzte Konzernleitungsmitglied aus der Ära des früheren SBB-Chefs Benedikt Weibel aus der siebenköpfigen Konzernleitung aus. Insgesamt kam es seit Amtsantritt von Bahnchef Andreas Meyer 2007 mit dem schnellen Abgang Schmids zu sechs Wechseln an der SBB-Spitze.
Den Reigen eröffneten SBB-Cargo-Chef Daniel Nordmann und Personalchef Hannes Wittwer 2007, 2008 folgten Finanzchef Claude Alain Dulex und Infrastrukturleiter Hansjörg Hess.
Ein weiterer Wechsel steht an: Am 1. März 2011 soll der 41-jährige Jurist Jürg Stöckli die Leitung der Division Immobilien übernehmen. Der 62-jährige Schlegel tritt auf diesen Zeitpunkt hin in den Ruhestand.
rt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?